Aktuelle Links aus Heft 8-2019

Die Rubrik „Radio & Internet“ aus dem Radio-Kurier – weltweit hören (Heft 8/2019) ist auch hier online zu finden:

DEUTSCHLAND – Die Sächsische Landesmedienanstalt hat André  Bräutigam aus Zittau die Veranstaltung eines lokalen TV-Informationsprogramms mit dem Arbeitstitel „Radio Oberlausitz International“ genehmigt. Die Zulassung für acht Jahre gilt ausschließlich für die Internetverbreitung (https://www.youtube.com/channel/UCE0IDDMZv5cmYS-AlN-C1Ow). Das Programm soll regelmäßig am  Wochenende und unregelmäßig unter der Woche gesendet werden. Technisch  können mehr als 500 Nutzer gleichzeitig das Angebot zu den Themen Bergbau, Eisenbahn, Energie, Fahrzeuge, Funktechnik, Handwerk, Innovation und Kulinarisches sehen. Geplant sind außerdem Beiträge zur Region Oberlausitz und aus den Bereichen Kultur, Musik und Reisen. Ein  gleichnamiges Internet-Hörfunkprogramm wurde der SLM angezeigt.
R. Oberlausitz International startete im Januar 2018 via Channel 292. Anfangs gab es an jedem ersten Samstag im Monat von 20 bis 24 Uhr Ortszeit vier Stunden auf 6070 kHz, später nur noch eine. Aktuell weist der  Sendeplan bei http://www.channel292.de keine Sendungen mehr aus. (https://www.slm-online.de, Dr. Hj. Biener)

DEUTSCHLAND – Mit Blick auf die Hassposts in „sozialen“ Medien nach dem Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Dr. Walter Lübcke äußerte die Versammlung der LPR Hessen Unverständnis darüber, dass die Regulierungsmaßstäbe, die für die Offenen Kanäle gelten, nach wie vor der Telemedienaufsicht nicht zur Verfügung stehen. Sie forderte die Länder auf, die staatsvertragliche Fessel zu lösen, die ein Einschreiten der Medienaufsicht unterhalb strafrechtlich relevanten Verhaltens bislang verhindert. „Jeder, der als Laienjournalist in Offenen Kanälen, auf Videoplattformen oder in sozialen Medien an einem öffentlichen Diskurs teilnimmt, hat medienrechtliche Mindeststandards zu beachten und einzuhalten“, betonte Joachim Becker, Direktor der LPR Hessen. Die Landesmedienanstalten hatten dazu bereits 2018 in ihrer Stellungnahme zum Entwurf des Medienstaatsvertrages entsprechende Anregungen gegeben. (https://www.lpr-hessen.de)

DEUTSCHLAND – „Auf der einen Seite Lothringen, auf der anderen das Saarland und in der Mitte das alte Radiogebäude in Berus. Mitte der 50er erbaut, sendete man [Europe 1] von hier aus 60 Jahre in die Welt. Jetzt wird nach einer neuen Bestimmung für das Denkmal gesucht.“ Der 2-Minuten-Beitrag aus dem Programm des ZDF vom 20. Juni ist bis zum 20. Juni 2020 unter folgender Adresse verfügbar: https://www.zdf.de/nachrichten/heute-in-europa/europadenkmal-sucht-neue-aufgabe-100.html. (Dr. Jörn Krieger)

DEUTSCHLAND – SWR 2 hat am 4. Juli die Sendung „Liebe zum  Soldatensender AFN“ von Hans Rubinich ausgestrahlt: „In den Fünfzigern waren die USA kulturelles und politisches Vorbild für viele Deutsche. Die amerikanischen Streitkräfte und ihre Soldaten hatten ihren Anteil daran, aber auch die Musik, die sie hörten, die Musik des Soldatensenders American Forces Network (AFN). John Provan ist Sohn eines Soldaten und war dreimal lange in Deutschland stationiert und blieb. Er versteht sich als Botschafter seines Landes und hat begeistert gesammelt: Langspielplatten, Bilder, Erinnerungstücke. Hans Rubinich trifft ihn und seinen Weggefährten Gary Bautell, den ehemaligen Chef-Sprecher des AFN.“ Sendung und  Manuskript findet man noch bei https://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/leben/swr2-lebenliebe-zum-soldatensender-afn/-/id=660174/did=24137360/nid=660174/58s2v9/index.html. (Paul Gager BCDX/Dr. Hj. Biener)

DEUTSCHLAND – WDR 5 hat am 7. und 8. Juli das Feature „Der andere Kanal. Nachruf eines Westkollegen auf das DDR-Radio“ (1993) von Helmut Kopetzky wiederholt: „Rundfunk in der DDR war Staats- und  Parteirundfunk. Die Massenmedien waren laut Erich Honecker Instrumente des Klassenkampfes. Wie ging es den ostdeutschen Journalisten mit dieser Verpflichtung zur Parteilichkeit? Der ideologisch und bürokratisch engherzige Versuch, die Welt von oben zu verändern, scheiterte in der DDR am Desinteresse des Publikums. Sobald der politische Druck nach Stalins Tod etwas nachließ, drehten viele DDR-Bürger ihre UKW- und Fernseh- Empfangsantennen Richtung Westen. Nur einmal, für wenige Wochen, erhielt der andere Kanal ungeteilte Aufmerksamkeit: in den Wendetagen 1989, als die Radioleute vor aller Ohren und in atemraubenden Tempo die ideologischen Fesseln abstreiften. Es waren Sternstunden des Rundfunks, nicht nur für Hörer in Ostdeutschland. Im Laufe des Jahres 1993  verstummten die letzten Original-Töne Ost endgültig – oder gingen im Gesamtklang der bundesdeutschen Rundfunkstruktur auf.“ Die Sendung kann bei https://www1.wdr.de/mediathek/audio/feature-depot/index.html gesucht werden. (Paul Gager BCDX/Dr. Hj. Biener)

DEUTSCHLAND – HopeTV hat seit dem 26. Juli einen YouTube-Kanal für Kinder. Zunächst sind auf HopeTV Kinder alle Folgen von Fribos Dachboden zu sehen. Ab dem 1. Januar 2020 wird es eine neue Kinderserie mit täglich neuen Folgen geben. HopeTV wird vom adventistischen Medienzentrum Stimme der Hoffnung (Sandwiesenstr. 35, 64665 Alsbach-Hähnlein, www.hopetv.de) betrieben. Der Sender gehört zur internationalen Senderfamilie Hope Channel, die 2003 in den USA gegründet wurde und aus mittlerweile 52 nationalen Sendern besteht. (Judith Olsen SdH)

NORDKOREA – Die neue Internetseite der Stimme Koreas ist zu erreichen bei: http://vok.rep.kp/index.php?CHANNEL=9. (Bernd Seiser)


Neue Internetseite der Stimme Koreas

Links und ergänzende Links zu Radio-Kurier-Artikeln (Heft 8/2019):
WDEL in Delaware:

Info & Kontakt
⇒ WDEL: E-Mail: wdelnews@wdel.com; Internet: http://www.wdel.com; Livestream: http://player.listenlive.co/44291
Verweise
⇒ [4] https://de.wikipedia.org/wiki/Kautionssystem_(Vereinigte_Staaten)
⇒ [5] National Rifle Association: https://de.wikipedia.org/wiki/National_Rifle_Association
Ehemaliger NRA-Präsident in einem Video: http://www.wdel.com/news/video-formernra-president-they-don-t-hate-yourguns/article_f012d73e-3e19-11e8-b363-dbd6829a1004.html
Multimedia
⇒ Liane Hansen beschreibt den Anfang von WDDE, Delawares erstem Public Radio-Kanal: https://www.youtube.com/watch?v=PbQhygNYNx0
⇒ WDEL 1982: https://www.youtube.com/watch?v=bIJt3eDF3GA
⇒ Mitschnitte mehrerer Radiostationen Delawares; 1970er: https://www.youtube.com/watch?v=X2asNiMOXaI

Empfangsergebnisse des Radioteleskops LOFAR veröffentlicht:
http://www.tls-tautenburg.de/TLS/fileadmin/homepage/LofarSurveysDR1/2019-02-19-PM-LOFAR-Surveys-DR1.html

Weitere Links in der Reihenfolge ihres Erscheinens im Radio-Kurier – weltweithören (Heft 8/2019):
https://www.mise.gov.it/index.php/it/comunicazioni/radio/assegnazione-frequenze-onde-medie-am
⇒ Eine regelmäßig aktualisierte Liste der Mittelwellenstationen in den Niederlanden findet man bei https://radio-tv-nederland.nl/am/am.html
⇒ das neue online-Formular für QSLs für SAQ Grimeton kann man hier aufrufen https://alexander.n.se
https://www.dokufunk.org/ft8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz: Bitte lösen Sie diese kleine Rechenaufgabe * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.