Aktuelle Links aus Heft 12-2020

Die Rubrik „Radio & Internet“ aus dem Radio-Kurier – weltweit hören (Heft 12/2020) ist auch hier online zu finden:

AFGHANISTAN/PAKISTAN – Radio Free Europe/Radio Liberty hat am 21. Oktober 2020 https://gandhara.rferl.org als Anlaufstelle für englischsprachige Berichterstattung über Afghanistan und Pakistan neu gestartet. „Auf dieser Website bieten Ihnen die Redakteure von Radio Free Europe/Radio Liberty eine Auswahl der besten Berichte über Afghanistan und Pakistan von unseren Journalisten vor Ort, die auf ihrer umfassenden Expertise und ihren beispiellosen Kontaktnetzwerken basieren. Die Berichte aus Afghanistan stammen von Radio Free Afghanistan (Radio Azadi) und seinem Netzwerk von 40 Reportern in der afghanischen Hauptstadt Kabul und den meisten wichtigen Provinzen sowie von Radio Mashaals landesweitem Netzwerk.“ Der Name der Website wurde einer alten Region inspiriert, die Teile des heutigen Afghanistan und Pakistan umfasste. (https://pressroom.rferl.org/Dr. Hj. Biener)

ALBANIEN – Radio Tirana International hat am 3. November 2020 seine neue Website https://rti.rtsh.al online gebracht. Der Generaldirektor von Radio Televizioni Shqiptar, Thoma Gëllçi, bewarb sie so: „Das neue Web enthält Abschnitte, die ich Sie einladen möchte, aufmerksam zu erkunden: Nachrichten, Sport, Radio, Fernsehen, Orchester, Festival, Über uns. Sie finden die Nachrichten von RTSH in sieben Fremdsprachen unter der Rubrik RTI (Radio Tirana International) in Englisch, Französisch, Italienisch, Türkisch, Serbisch, Griechisch und Deutsch.“ (Volker Willschrey)


Neue Website von Radio Tirana International

BELGIEN – Hans Engels hat die Entwicklung des Belgischen Rundfunks ein Berufsleben lang begleitet und mitgestaltet, zunächst als Journalist, später als Direktor. Der 74-Jährige erzählt, wie er zum BRF – der damals noch BHF (Belgischer Hör- und Fernsehfunk) hieß –  am und wie es weiterging. Mehr bei https://brf.be/regional/1416931. (Karl Michael Gierich)

BELGIEN – Am 1. Oktober 1945 wurden von Brüssel aus die ersten Sendungen in deutscher Sprache ausgestrahlt. Kajo Drösch hat Mitte der 1970er Jahre den Umzugdes BHF nach Eupen miterlebt und später den digitalen Wandel. Mehr bei https://brf.be/regional/1416152. (Karl Michael Gierich)

DEUTSCHLAND – Nachrichten, Stationsansagen, Verkehrsservice gehörten ab 1975 zu den Aufgaben von Thomas Koschwitz, bevor er zu einer der Stimmen von hr3 wurde. An der Seite von Werner Reinke, Martin Hecht und anderen entwickelte er hr3 in den Achtzigerjahren von der Autofahrer- zur Popwelle. In den Neunzigerjahren wechselte er zunächst zum Fernsehen und dann zum Privatradio. Seit 2018 ist er wieder beim HR. Im Gespräch mit Andreas Knedlik berichtet er über seinen Wegzu hr3, wie das Programm damals klang und was den Sender von anderen Popwellen wie dem von Peter Stockinger „kühl geplanten“, aber „gigantisch genialen“ SWF3 unterschied. Koschwitz kann sich eine klare Einstellung zum Formatradio leisten: Die strenge Formatierung habe dazu geführt, dass wir eine Radiogeneration beklagen müssten, die mit der Angst groß geworden sei: „Oh Gott, das darfst Du nicht sagen!“ Das sei damals anders gewesen: „Wir durften bei hr3 in den Achtzigerjahren völlig angstfrei Radio machen, was auch Teil des Erfolgs war.“ Zur Frage, was er Radiomachern heute raten würde, verweist Koschwitz auf YouTube, wo „sehr viel unorthodox und sehr ungeplant“ sei, und fragt zurück: „Warum sind die alle da und nicht beim Radio?“ Das Gespräch führte Andreas Knedlik im September 2020 in Frankfurt am Main. Man findet es bei https://www.digiandi.de/zeitzeugen/thomas-koschwitz (37 Min.). (Dr. Jörn Krieger)

DEUTSCHLAND – „Old Time Radio. Die Seite für Sammler und Liebhaber alter Radiogeräte“ steht seit dem 14. Oktober 2020 völligüberarbeitet im Netz. Bereits im öffentlichen Bereich von https://www.oldtimeradio.de gibt es viele Informationen rund um die Rundfunkgeschichte und -technik. Das eigentlich Neue: Wem diese Informationen nicht ausreichen, der kann sich auf der Webseite registrieren und anmelden. In einem internen Bereich gibt es noch mehr Bilder sowie historische Ton- und Filmdokumente. (Jürgen Tiedmann via Karl-Heinz Boßan)

DEUTSCHLAND – Im Saar-Rundspruch vom 8. November 2020 gab es folgenden „Nachruf auf den Langwellensender Europa 1: Am 20. und 27. Oktober fielen die letzten 4 Masten des Langwellensenders Europa 1 auf dem Sauberg bei Berus durch 2 Sprengungen. Der Sender Europa 1 strahlte seit 1955 von deutschem Territorium aus nach Frankreich und Nordafrika ein französisches Rundfunkprogramm aus. Am 31. Dezember 2019 wurde dann gegen 23:27 schlagartig der Sendebetrieb eingestellt. Somit ist die Senderlandschaft in Europa wieder um ein Stück Radio-Geschichte ärmer geworden. Wir, die Funkamateure des OV Überherrn werden unsere Landmarke vermissen. Die Masten gehörten zu unseren Contesten. Funkenüberschläge am Gitterzaun, flackernde Neonröhren und zerstörte Vorverstärker gehörten ebenfalls jahrzehntelang einfach dazu. Übrig geblieben sind die sehenswerte Sendehalle und der kleine Turm daneben. Für den OV Überherrn – Q16 Harro, DL8VQ.“ Material zur Sprengung am 20. Oktober findet man bei  https://www.wallerfangen.de/fileadmin/news/Sendemasten_Europe_No_1.pdf und https://www.wallerfangen.de/fileadmin/news/Masten_Europa_1_Sprengung.mp4. mp4 Text, Video und Audio (hörenswert!) zur Sprengung am 27. Oktober 2020 findet man bei https://www.sr.de/sr/sr3/themen/panorama/sprengung_sendemasten_berus_felsberg_100.html. (Wg. Büschel/Dr. J. Krieger)

DEUTSCHLAND – Wegen Covid19 können Ärzte ihre Wartezimmer nicht voll besetzen. Die Folge: Patienten müssen draußen warten – meist vor der Tür in der kalten Luft. Stefan Spieren aus Wenden-Hünsborn (Kreis Olpe) hatte eine Idee, um seinen Patienten und seinem Personal das Leben zu erleichtern. Die Patienten warten im Auto und hören über einen Kleinsender (96,8 MHz) „Radio Wartezimmer“, um via Radio in die Praxis gerufen zu werden. Text: https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/radio-wartezimmer-spieren-wendeninterview-100.html. (Dr. Jörn Krieger)

DEUTSCHLAND – Am 30. Oktober 2020, 1600 Uhr, startete das Jugendradio (tru:) bei laut.fm/tru rund um die Uhr und bei Mixcloud.com mit Spezialsendungen. „Wir bringen christliche Popmusik mit aktuellen Hits aus den deutschen Charts und auch Sendungen, die Jugendliche selbst produzieren“, so Maren Hoffmann-Rothe. Die Rundfunkjournalistin hat zusammen mit Radiomoderator und Medienproduzent Ulli Harraß den Sender realisiert. (tru:) wird von der MediaVision e.V. als gemeinnütziges Projekt unterstützt. (https://www.openpr.de via K. M. Gierich/Dr. J. Krieger)

DEUTSCHLAND – „Mit der DDR sollte auch ihr Rundfunksystem abgewickelt werden. Versuche, es selbst zu reformieren, gelangen nicht. Und so wurde ausgerechnet ein konservativer Bayer mit dem Neustart des Rundfunks in den neuen Bundesländern beauftragt. Dort galt er rasch als einer, der beliebte Sender und Programme rücksichtslos abschaltete – zugunsten der alten BRD-Sender. Doch traf das wirklich zu? Ein spannungsgeladenes Kapitel deutscher Rundfunkgeschichte begann, bei dem die verschiedensten politischen Interessen aufeinandertrafen.“ Downloadlink bei https://www.swr.de/swr2/doku-und-feature/sendeschlussoder-neustart-swr2-feature-2020-11-11-100.html (55 Min.,102,4 MB MP3). (Dr. Jörn Krieger)

DEUTSCHLAND – Lionel van der Meulen hat 1988 für den RIAS Berlin „Eine historische Radiorevue“ produziert: Deutschlandfunk Kultur hat am 14. November 2020 „Mit Wunschkonzert in die Katastrophe (6/12)“ wiederholt. Folgen der Sendereihe „Aus den Archiven“ sind bei https://www.deutschlandfunkkultur.de/ausden-archiven.1260.de.html noch eine Zeitlang nachzuhören. (Karl Michael Gierich)

DEUTSCHLAND – Rainer Nitschke (ex Radio Luxemburg, SDR/SWR, WDR, BR, Radio Bremen, aktuell bei Schwarzwaldradio) plädiert in einem Interview dafür, auch heute wie damals im Radio ein breites Musikspektrum zu bieten, das alle Geschmacksrichtungen abdeckt und auch Newcomern eine Chance gibt: „Man versucht, ohne Not, wie ich meine, nur noch ‘bestgetestete’ Musik anzubieten. Was die Sendungen teilweise sehr langweilig macht und die Musikproduzenten nicht ermutigt, sich auf die Suche nach besonderen Talenten zu machen.“ Was er sich vom Radio wünscht: „Den Mut, Persönlichkeiten heranzubilden. Den jungen Leuten, die die Leidenschaft für dieses Medium in sich spüren, wünsche ich den Mut, sich selbst einzubringen, auch wenn diverse Medienberater das weniger gerne haben.“ Blick in die Zukunft: „Das Radio wird bleiben, in welchem Verbreitungsweg auch immer, denn es hat die wesentliche Aufgabe, Menschen zu informieren, ein Begleiter der Menschen zu sein und ihnen in vielen Punkten auch Hilfe und Orientierung zu bieten.“ Das vollständige Interview: https://www.radioszene.de/149402/rainer-nitschke-interview.html. (Dr. Jörn Krieger)

ÖSTERREICH – Radiohören über das Smartphone oder Fernsehen über das Tablet gehören schon zum mobilen Medienalltag. In den nächsten Jahren soll es möglich sein, zum Beispiel das Programm von Österreich 1 am Smartphone zu hören, ohne SIM-Karte und Verbrauch von Datenvolumen. An diesem neuen Übertragungsstandard 5G Broadcast arbeitet auch die ORF-Sendetochter ORS. Derzeit laufen in Wien die ersten Tests mit Sendeanlagen am Wiener Kahlenberg und in Wien Liesing. Seit dem Sommer sind Messwagen in der Stadt unterwegs, um die Empfangsqualität des Signals zu testen. 5G Broadcast soll in Zukunft die Mobilfunknetze vom Streamingortsüblicher Programme entlasten. Sarah Kriesche berichtet darüber in einem Ö1-Beitrag: https://oe1.orf.at/player/20201020/615059 (5 Min.). (Dr. Jörn Krieger)

USA – Um seine Kurzwellentechnologie zu demonstrieren, baute General Electric 1939 auf dem Gelände der Golden Gate International Exposition den ersten Kurzwellensender an der Westküste. Nach dem japanischen Luftüberfall auf Pearl Harbour und der japanischen  Expansion auf die Philippinen war KGEI San Francisco die erste und einzige US-Kurzwellenstation, die für Sendungen für den Kriegsschauplatz zur Verfügung stand. General Douglas MacArthurs berühmte Rede „Ich werde zurückkehren“ wurde über KGEI an die Philippinen ausgerichtet. Im Verlauf des Krieges wurden in der Bay Area ein Dutzend weitere Kurzwellenstationen gebaut. Der Vortrag„America’s Voice to the Pacific War“ wurde am 29. August 2020 online aus dem Treasure Island Museum gehalten. Der Radiohistoriker John Schneider begann 1969 während seines Studiums an der San Francisco State University mit der Erforschung der Geschichte des Rundfunks als spezielles Studienprojekt und setzte das während seiner beruflichen Laufbahn in der Rundfunkelektronik fort. Er ist Autor von zwei Büchern und Dutzenden von Zeitschriftenartikeln zur Radiogeschichte und Fellow in History der California Historical Radio Society. https://www.youtube.com/watch?v=nXjjSCCz0vI. (Mike Terry WoR)

Links und ergänzende Links zu Radio-Kurier-Artikeln (Heft 12/2020):

Die Seychellen halten den ersten Platz:
Info – Kontakt
⇒ K-Radio: Webseite: http://www.k-ent.sc/; Livestream: https://www.facebook.com/pg/kreolentertainment/about/?ref=page_internal
⇒ Pure FM: Webseite: http://www.purefm.sc; Livestream: https://www.liveonlineradio.net/africa/pure-fm-seychelles.htm
⇒ Seychelles Broadcasting Corporation: Webseite: https://sbc.sc/; Livestream: https://sbc.sc/sbcradio.html (beide Kanäle)
⇒ National Telecommunications Commission: https://natcom.gov.sl/videos/ (u.a. wird 5G vorgestellt)

Verweise
⇒ [6] Jacueline M. Belle: https://www.uclg.org/sites/default/files/Jacqueline%20Moustache%20Belle.pdf

Multimedia
⇒ [M-1] http://media.sbc.sc/ftproot/Television/SPECIAL%20EVENTS/Presidential%20Elections%202015%20-Second%20Round%20Results.mp4
⇒ [M-2] https://www.youtube.com/watch?v=fqOiNJRcqkA und https://www.youtube.com/watch?v=iHgA7Slfd-s
⇒ [M-3] Modi & Danny Faure: https://www.youtube.com/watch?v=BAqGgADc_9Y

US-Mittel- und Kurzwelle: Hoffnungsträger Digitalisierung?
https://docs.fcc.gov/public/attachments/DOC-367361A1.pdf

„Das letzte große Abenteuer“ – Zirog und Flatsch 2019
Weiterführende Links zu Radio Bavaria International:
https://bit.ly/2LKIOxr, https://bit.ly/2IpqVT3
⇒ Videofilm der Tour dank Jürgen von Wedel: https://bit.ly/2Ip4rl7

SDR RX-888: Preisbrecher mit 32 MHz/16 Bit
Verweise
⇒ [1] http://www.steila.com/blog/index.php?controller=blog&action=view&category=bbrf103
⇒ [3] https://www.analog.com/media/en/technical-documentation/data-sheets/2217f.pdf
⇒ [4] http://www.hdsdr.de
⇒ [5] https://www.analog.com/media/en/technical-documentation/data-sheets/2208fc.pdf
⇒ [6] https://www.sdr-radio.com
⇒ [7] https://hamradioshop.net/Antennen/E-Feld-Aktivantennen/MegaDipol-MD300DX-Aktivdipol.html
⇒ [8] https://www.redpitaya.com/Catalog/p52/sdrlab-122-16-standard-kit?cat=c99
⇒ [9] https://dk8ok.org/

Weitere Links in der Reihenfolge ihres Erscheinens im Radio-Kurier – weltweithören (Heft 12/2020):
http://agenciasanluis.com/notas/2020/10/20/los-55-metros-de-las-paredes-externas-de-radio-nacional-se-transformaron-en-un-homenaje-a-laradiodifusion
https://downloads.bbc.co.uk/rd/pubs/whp/whp-pdf-files/WHP393.pdf
http://prasarbharati.gov.in/playersource.php?channel=115
https://www.facebook.com/213810848972510/posts/1274630322890552

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz: Bitte lösen Sie diese kleine Rechenaufgabe * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.